Pimp your bread: Brotsalat

Dear

Foodie. Social Media-Addict. Immer hungrig und stets auf der Suche nach gutem Essen und kleinen Abenteuern.
Dear

Letzte Artikel von Dear (Alle anzeigen)

Jährlich werden etwa 500.000 Tonnen Brot weggeworfen. Das ist eine schier unvorstellbare Menge. Seitdem ich bei Foodsharing mitmache und des Öfteren Backwaren bei Betrieben abhole, bevor diese sie wegschmeißen, kriege ich nicht selten mit, dass Brot, welches meine Oma noch heute für überlebensnotwendig ansieht, immer mehr an Wertschätzung verliert. Warum eigentlich? Es kommt in den unterschiedlichsten Farben und Formen daher und kann unfassbar vielseitig verwendet werden. Dieser Brotsalat ist knusprig, aromatisch und noch dazu sättigend. Außerdem: supereinfach und superschnell in der Zubereitung.

Eins vorab: Wenn ihr mal zu viel Brot oder Brötchen habt, dann schneidet diese in dünne Scheiben und lasst sie auf einem Gitter 1-3 Tage (je nach Temperatur) lufttrocknen. In einer Papiertüte oder einem Stoffbeutel, dunkel aufbewahrt, halten sie sich ewig! So habt ihr jederzeit die Grundlage für folgendes Rezept griffbereit. Alternativ könnt ihr damit auch leckere Brotchips machen. Für einen sommerlich-duftigen Brotsalat für zwei Personen braucht ihr:

  • ca. 8 trockene Brotscheiben
  • 1 kleine Paprika
  • 1/4 Salatgurke
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL weißen Balsamicoessig
  • Etwas Thymian (getrocknet oder frisch)
  • Etwas frischen Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Paprika und Gurke in kleine Würfel schneiden, Basilikum ganz grob zerkleinern. Alles zur Seite stellen. Die trockenen Brotscheiben in mundgerechte Stücke brechen und in eine großzügige Schüssel geben. Den Knoblauch fein hacken oder pressen, Thymianblätter vom Stiel lösen und beides zum Brot geben. Mit 4 EL Öl übergießen und gut durchmengen. Salzen und pfeffern. Nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 7 Minuten goldbraun backen. Lasst das Brot in dieser Zeit nicht aus den Augen, denn der Grad zwischen goldbraun und kohleschwarz ist sehr schmal. Ich spreche aus Erfahrung. Das Brot aus dem Ofen direkt in eine Salatschüssel geben, Paprika, Gurke, Basilikum hinzugeben, 1 El Öl und 2 El Essig darüber träufeln und alles gut vermischen. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe versucht, das Rezept möglichst ölreduziert zu gestalten. Dass Brot saugt natürlich viel auf. Mit diesen Mengenangaben schmeckt es aber am Ende kein bisschen ölig. Wem das zu trocken ist, der greife zu mehr Öl am Ende.

***

Ihr findet auch absurd, dass so viel Essen weggeschmissen wird? Ihr wollt ein kleines Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung setzen? Macht mit auf https://foodsharing.de.

Neuer Kommentar

Ich erstelle jeden Artikel mit viel Liebe und Herzblut, daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch eine Minute Zeit nehmt, um mir ein virtuelles Lächeln, aber gerne auch Kritik, Tipps und Anregungen in den Kommentaren da zu lassen. Eure Dear :)

Ich akzeptiere