Knusper-Käse-Brokkoli aus dem Ofen

Es gibt tatsächlich Menschen, die kein Gemüse mögen. Ich kann das sehr schwer nachvollziehen angesichts der großen Gemüsevielfalt, zu der wir tagtäglich Zugang haben. Dazu kommen die unzähligen Möglichkeiten der Zubereitung, die doch für jeden Geschmack etwas bieten sollten. Ich mag zum Beispiel nur in großen Ausnahmefällen gekochtes Gemüse mit Soße. Ich bin generell niemand, der sein Essen gerne in Soße ertränkt. Wer bei Brokkoli also an Béchamelsoße denken muss, dem möchte ich hiermit eine neue Welt eröffnen. 😉

Knuspriger Parmesan-Brokkoli aus dem Ofen

Es gibt eine Zutat, die wirklich jedes Gericht lecker macht: Käse. Ich frage mich, ob das den Gemüseverweigerern bewusst ist. Ich liebe Brokkoli in nahezu jeder Form. Es ist diese Art von Gemüse, mit der man alles anstellen kann. Das, was ich heute damit gemacht habe, wird wirklich jedem munden, da bin ich ganz sicher. 🙂 Denn es ist knusprig und käsig!

Parmesan-Brokkoli aus dem Ofen | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/ofen-parmesan-brokkoli.html

 

Zutaten:

  • Brokkoli (ca. 500 gr), in Röschen zerpflückt
  • 2 El Olivenöl
  • 3 El Hartkäse (Parmesan), gerieben oder gehobelt
  • 1-2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
Parmesan-Brokkoli aus dem Ofen | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/ofen-parmesan-brokkoli.html

 Zubereitung:

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Alle Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und gut vermischt. Anschließend wird der Brokkoli auf einem kleinen Backblech oder in einer Auflaufform so ausgelegt, dass jedes Röschen den Boden berührt. Dazwischen sollten jedoch keine großen Lücke entstehen, damit nichts vom Parmesan verloren geht. Den Parmesan, der nun eventuell noch in der Schüssel übrig ist, über den Brokkoli verteilen und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen. Achtet einfach auf den Parmesan, sobald dieser goldgelb wird, könnt ihr den Brokkoli herausnehmen.

Parmesan-Brokkoli aus dem Ofen | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/ofen-parmesan-brokkoli.html

Ab und an mache ich mir einen Quark-Dip dazu, aber meistens esse ich es einfach nur so. Denn es schmeckt so gut, dass ich nichts weiter dazu brauche. 😀 Diese Portion reicht als Snack oder als Beilage für zwei Personen. Was meint ihr? Können wir damit die Brokkoli-Hasser bekehren? 😉

Parmesan-Brokkoli aus dem Ofen | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/ofen-parmesan-brokkoli.html

Für alle, die aber ein komplettes Gericht daraus machen wollen: Macht doch Safran-Risotto dazu. Das knusprige Gemüse passt super zum sämigen Risotto. Yummy! Lasst es euch schmecken! 🙂

Ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  1. Liebe Dear,
    mir kannst Du stets Gemüse in allen Varianten hinstellen, ich bin ein Gemüseallesesser. Dein Brokkoli-Gericht gehört auf alle Fälle zu den Favoriten, für die ich sofort und gleich alles liegen lassen würde. Klingt sehr köstich und sieht appetitlich aus.
    Liebe Grüße Sigrid

    1. Danke, liebe Sigrid. 🙂
      Gemüse ist echt super und so vielseitig einsetzbar. Mir kann man da auch fast alles vorsetzen. 🙂
      Liebe Grüße,
      Dear

    2. genial und simpel. Tip dazu: Pinienkerne dazwischen streuen….hmmmm Liebe Grüße, Eva

  2. Ohh, das sieht wieder einfach traumhaft aus! Ich mag zwar tatsächlich kein Brokkoli 😀 aber mit Blumenkohl kann ich mir das auch sehr gut vorstellen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend dir,
    Filiz

    1. Danke, liebe Filiz! <3
      Ja, das klappt bestimmt mit fast jeder Gemüsesorte. Mit Rosenkohl mache ich das auch ganz gern – der ist ja noch kontroverser. 😀
      Liebe Grüße,
      Dear

  3. Oh sieht das lecker aus 😀 😀
    Ich liebe Brokkoli. Das kommt auf jedenfall auf meine Probierliste 😀 😀
    Liebe Grüße Andra

  4. Bei mir wandert heute auch Brokkoli in den Ofen, allerdings im Auflauf mit Nudeln, Pilzen und Huhn. Völlig ohne Rezept, wünsch mir Glück dass es was wird 😀

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    1. Das sind die besten Kochaktionen! 🙂 So koche ich ehrlich gesagt auch immer. Habe mir erst seit dem Blog angewöhnt, Sachen abzuwiegen 😀
      Lass dir deinen Auflauf schmecken, liebe Biene!
      Grüße aus Mainz,
      Dear

  5. Ich finde ehrlich gesagt Brokkoli super 😀 und diese Art der Zubereitung klingt wirklich lecker, das muss ich direkt mal speichern =)

    1. Danke dir. 🙂

  6. Die einfachsten Gerichte sind ja gekanntlich die Besten. Und Du hast auch vollkommen recht. Käse kann ein Gericht durchaus noch attraktiver machen. Ich finde, dass Brokkoli ansich schon ein ganz tolles Gemüse ist und leicht angebraten finde ich es richtig gut. Von daher ist Deine Inspiration, genau wie die meisten in Deinem Blog, wirklich richtig toll. Wie Du schreibst und wie Du fotografierst, echt toll. Da kann ich mir in jedem Fall noch ein paar Scheiben abschneiden.
    Ganz lieben Gruss
    Pascal

    1. dear says: Antworten

      Hey Pascal,
      danke für den lieben Kommentar!! Das freut mich wahnsinnig. Und ich bin ein großer Fan von einfachen Rezepten – die kann man immer mal brauchen und sind immer noch viel besser als bestimmte Fastfood-Ketten. 🙂
      Ich kann aber auch viel von dir lernen – Präsenz VOR der Kamera zum Beispiel. Ich muss mich bald wieder an das Projekt Youtube setzen. 😀
      Liebe Grüße,
      Dear

Neuer Kommentar

Ich erstelle jeden Artikel mit viel Liebe und Herzblut, daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch eine Minute Zeit nehmt, um mir ein virtuelles Lächeln, aber gerne auch Kritik, Tipps und Anregungen in den Kommentaren da zu lassen. Eure Dear :)