Weil Schokolade der Inbegriff von Liebe ist

food_rezept_valentinstag_schokocrossies_02
Ich habe heute etwas überrascht zwei Dinge festgestellt. Erstens: Morgen ist Valentinstag. Zweitens: Im Wohnzimmer stehen immer noch zwei Schoko-Weihnachtsmänner herum. Da Ostern auch nicht mehr allzu weit entfernt ist, ist klar, dass die Zeit der Weihnachtsmänner nun abgelaufen ist. Sie hatten ein überaus langes und glückliches Leben bei mir, aber sie sind nun bereit für eine Valentinstagstransformation.

Schokocrossies zum Valentinstag

Oft wird der Valentinstag als ein reiner Konsumtag, erfunden von Blumenhändlern und Schokoladenverkäufern, verpönt. Aber seien wir mal ehrlich (und kitschig zugleich): Jeder Tag ist das, was du daraus machst. Wenn du deinem Herzensmenschen eine Rose von der Tankstelle kaufst, nur weil der Kalender es dir befiehlt, dann lass es lieber gleich. Doch ansonsten gilt: Blumen und Schokolade sind Glücklichmacher und sicherlich nicht verkehrt, nur weil Valentinstag ist. Mit wenigen Handgriffen, etwas Zeit (allerdings auch nicht mehr als der Weg zur Tankstelle benötigen würde) und ein bisschen Liebe kann man tolle Kleinigkeiten zaubern.

Im Zeitalter des Internets sollte jeder eine passende Idee finden. Ich zeige euch heute, wie man aus übrig gebliebenen Schokonikoläusen leckere Schokocrossies macht. Natürlich eignet sich auch jede andere Schokoquelle.

Schokocrossies zum Valentinstag | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/schokocrossies-zum-valentinstag.html

 

Zutaten:

  • ca. 200 gr Schokolade
  • ca. 50-70 gr Cornflakes
  • Kokosraspel

Zubereitung:

  1. Schokolade in eine geeignete Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Schüssel aus dem Wasser nehmen, Cornflakes gut unterrühren, bis alle mit Schokolade überzogen sind.
  3. Kleine Kleckse auf ein Backpapier geben.
  4. Mit Kokosraspeln bestreuen und hart werden lassen.
Schokocrossies zum Valentinstag | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/schokocrossies-zum-valentinstag.html

Ich habe einen After Eight und einen Vollmilch-Lindt-Mann verarbeitet und muss sagen, dass ich die After Eight-Note supermegatoll finde. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Ihr könnt natürlich auch mit etwas Zimt, Chili, Orangenabrieb oder oder oder individualisieren. Eurer Phantasie und Liebe sind keine Grenzen gesetzt.

Schokocrossies zum Valentinstag | dearlicious | http://dearlicious.blogspot.com/2016/02/schokocrossies-zum-valentinstag.html

Weitere Gedanken und einen kleinen Tipp zu kleinen Aufmerksamkeiten findet ihr in meinem Artikel: Der Geschmack von Glück.
Superhübsch und ebenfalls geeignet zum Valentinstag: Apfelrosen.
Ein Valentinstagsgetränk hat mir die liebe Andrea kreiert: Weiße, heiße Schokolade mit Kirschsaft.
Eine sehr inspirierende Link Collection zum Thema Valentinstag findet ihr bei Mary Loves.
Lasst es euch gut gehen! Jeden Tag, aber morgen ganz besonders!

Ähnliche Beiträge

Teilen:Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on Twitter

11 Kommentare

  1. coole Idee mit dem After Eight Nikolaus! Diese selbstgemachten Krossies finde ich auch super, vor allem, wenn man bedenkt, was die fertigen so kosten und was da vermutlich noch so drin ist. Schoki und Krossi, mehr braucht man nicht 🙂

    LG Biene

    http://lettersandbeads.de

    1. Liebe Biene,
      wie schön, noch ein After Eight Fan!
      Und du hast vollkommen Recht, so einfache Dinge kosten gekauft so viel. Dabei ist es ja wirklich kaum Aufwand. 🙂
      Liebste Grüße,
      Dear

  2. Schnell, einfach, köstlich. Wir haben die schon öfter gemacht. Kann ich nur empfehlen.

    1. Ja, wirklich toll für zwischendurch aber auch zum Verschenken. 🙂
      Danke dir!
      Liebe Grüße,
      Dear

  3. Liebe Dear,
    Deine Weihnachtsmänner klagen bestimmt nicht, sind sie doch einer Überalterung gerade so entgangen, dafür dürfen sie jetzt als köstliche Happs an Valentinstag den Liebsten glücklich machen. Tolle Idee, vor allem die Leckerei mit dem Mintgeschmack finde ich faszinierend.
    Liebe Grüße Sigrid

    1. Danke! Der Minzgeschmack hat sich erstaunlich gut gemacht. 🙂
      Liebe Grüße,
      Dear

  4. Nur so viel:
    #nomatterwhatthequestionischocolateistheanswer <3

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir,
    Filiz

  5. wieder einmal tolle fotos & eine tolle idee �� ich esse in der fastenzeit 40 tage lang keine schoki – dein post macht's mir nicht gerade leicht – wird auf jedenfall probiert. liebe grüße michi http://www.eyesofmichi.com

  6. Hallo 🙂
    Oh … diese Schoko-Crossies habe ich schon ziemlich häufig selbst gemacht, bin dabei allerdings ehrlich gesagt nie auf die Idee gekommen, übrig gebliebene Schokolade zu verwerten und dabei vielleicht auch auf neue Geschmacksrichtungen zu stoßen. Jetzt schiele ich gerade auf die Schokolade, die ich als Ostergeschenke bereits gekauft habe und frage mich, ob sie sich nicht mit den Frucht-Cornflakes verträgt und das ein viel schöneres Geschenk sein wird 😀
    Danke für die Inspiration, die eigentlich so naheliegend ist 🙂
    LG, Steffi von Somayas Bücherwelt

  7. Früher habe ich die Schokocrossies geliebt, aber ich habe ehrlich schon seit Jahren keine mehr gegessen. Eine tolle Idee die selber zu machen. Ich glaub ich probiert die auch mal mit weißer Schoki aus, ist bestimmt auch voll lecker.

    Hab noch einen schönen Tag Dear :-*

    Liebe Grüße,
    Maria <3

  8. […] Valentinstag gab es selbstgemachte Schokocrossies. Die eignen sich zum Muttertag natürlich auch hervorragend. Oder wie wäre es mit einer weißen, […]

Neuer Kommentar

Ich erstelle jeden Artikel mit viel Liebe und Herzblut, daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch eine Minute Zeit nehmt, um mir ein virtuelles Lächeln, aber gerne auch Kritik, Tipps und Anregungen in den Kommentaren da zu lassen. Eure Dear :)