Diese 5 Gerichte musst du in Thailand essen

Das musst du in Thailand essen - Top 5 | www.dearlicious.com
Dear

Dear

Foodie. Social Media-Addict. Immer hungrig und stets auf der Suche nach gutem Essen und kleinen Abenteuern.
Dear

Ich habe euch eine Insider-Liste mit 5 Gerichten, die ihr in Thailand essen müsst, erstellt. Mit wem ich auch über thailändisches Essen spreche, alle lieben es. Doch wenn ich tiefer in das Gespräch einsteige und nach den Gerichten frage, die mein Gegenüber gerne isst, kommt meist nur „Thai-Curry“. Und das finde ich schade. Thailand hat so viel mehr zu bieten. Wenn ihr Thailand also wirklich kennenlernen wollt, erfahrt ihr hier, welche 5 Thai-Gerichte ihr unbedingt probiert haben solltet. Ich orientiere mich bei meiner Aufzählung an dem, was bei meiner thailändischen Familie regelmäßig auf dem Tisch steht. Das kann natürlich je nach Region auch etwas anders aussehen. Meine Familie kommt aus dem Isaan.

1. Som Tam Thai – Das musst du in Thailand essen

Das musst du in Thailand essen: Som Tam Thai | www.dearlicious.com
Das musst du in Thailand essen: Som Tam Thai | www.dearlicious.com

Das ist DAS thailändische Gericht und ihr wart quasi nicht in Thailand, wenn ihr das nicht gegessen habt. Das ist keine Übertreibung, sondern Realität. Man kann es ein bisschen mit unserem Beilagensalat vergleichen. Nur geschmacklich ist Som Tam kein Nebendarsteller, sondern klar der Star. Scharf, sauer, salzig, süß – eine echte Geschmacksexplosion. Papayasalat und etwas Klebreis, mehr braucht man eigentlich gar nicht. Ihr solltet allerdings wissen: Der Papayasalat ist nicht vegetarisch. Meistens kommen noch getrocknete Garnelen rein und Fischsoße ist ohnehin immer mit am Start. Außerdem solltet ihr vorsichtshalber Som Tam Thai bestellen. Es gibt noch die Som Tam Laos-Variante, die in Thailand wesentlich beliebter ist. Aber da verspreche ich euch, dass euer Magen euch das mehr als übel nehmen wird. In der laotischen Variante ist nämlich „Pla La“ drin, was übersetzt verdorbener Fisch bedeutet. Muss ich mehr sagen?

2. Larb – Das musst du in Thailand essen

Das musst du in Thailand essen: Larb| www.dearlicious.com
Das musst du in Thailand essen: Larb| www.dearlicious.com

Larb ist ein sauer-scharf-rauchiger Fleischsalat mit vielen Kräutern. Da die thailändische Region Isaan an Laos angrenzt, wo das Gericht seinen Ursprung hat, gibt es hier in ganz Thailand das beste Larb. Besonders beliebt ist die Variante mit Ente, aber bestellen kann man es meist mit allen möglichen Fleischsorten. In moderneren Restaurants gibt es auch vegetarische Alternativen. Der rauchige Geschmack kommt durch gerösteten und zermahlenen Klebreis. Larb, Som Tam, gegrilltes Hühnchen und Klebreis stellen ein ziemlich solides Isaan-Mittagessen dar. Die Isaan-Küche ist aber thailandweit so beliebt, dass ihr die Gerichte von Bangkok bis Koh Samui überall finden werdet.

  • Ente: Larb Ped
  • Schwein: Larb Mu
  • Hühnchen: Larb Gai

3. Kuai Tiew – Das musst du in Thailand essen

Das musst du in Thailand essen: Kuai Tiew| www.dearlicious.com
Das musst du in Thailand essen: Kuai Tiew| www.dearlicious.com

Kuai Tiew ist eine in ganz Thailand beliebte Nudelsuppe. Wer allein beim Wort „Nudelsuppe“ an Essen für Kranke denkt, sollte sich in Asien von diesem Gedanken lösen und der Vielfalt der Nudelsuppen, für die Kuai Tiew hier nur stellvertretend steht, eine Chance geben. Man kann die Suppe mit unterschiedlichen Nudeln und Einlagen bestellen. Außerdem werdet ihr sehen, dass auf den Tischen immer folgende Gewürze stehen: Chili, Chili-Essig, Zucker und Fischsoße. Es ist so gedacht, dass ihr eure Suppe am Tisch noch selbst verfeinert, was zugegebenermaßen eine Kunst für sich ist. Aber ich würde es euch empfehlen, denn nur dann habt ihr ein echtes Geschmackserlebnis. Es gibt außer Kuai Tiew noch sehr viele andere Nudelsuppen in Thailand. Meine liebste ist Kuai Djap mit schön klebrigen Nudeln und einer Brühe, die durch die Stärke der Nudeln etwas sämiger ist. Diese Variante findet man aber tatsächlich hauptsächlich im Isaan.

4. Tom Yum – Das musst du in Thailand essen

Heiß, sauer, scharf. Diese brodelnde Suppe ist mittlerweile sogar in Deutschland bekannt und findet sich auf einigen Speisekarten thailändischer Restaurants. Zumindest in abgemilderter Form. Mit Kaffir-Limettenblättern, Galgant und Zitronengras wird der Grundstock der Suppe gelegt. Tom Yum Kung (Kung = Garnelen) ist eine beliebte Variante, aber auch Hühnchen oder Schwein sind beliebt hierfür. Tom Yum ist ein klassisches Share-Gericht. Sprich: Es wird meist als eines von vielen Gerichten bestellt, die in die Tischmitte kommen und von denen sich jede*r bedienen kann. Da thailändische Gerichte zwar oft mit Dips, aber normalerweise ohne reichlich Soße wie in Deutschland, gereicht werden, mögen Thailänder*innen gerne eine Suppe dazu, damit das kulinarische Erlebnis nicht zu trocken wird. Auch wenn ihr in Deutschland schonmal Tom Yum gegessen habt, empfehle ich euch, das auch noch einmal in Thailand zu essen. Ihr werdet es sicher lieben.

  • Garnelen: Tom Yum Kung
  • Meeresfrüchte: Tom Yum Talee
  • Schwein: Tom Yum Mu
  • Hühnchen: Tom Yum Gai

5. Pad Krapau – Das musst du in Thailand essen

Pad Krapau ist ein typisches Tellergericht. Sprich: Ein Gericht auf einem Teller für eine Person. So wie man es auch in Deutschland kennt. Klassischerweise hat man hier gehacktes Hühnchen mit viel Knoblauch, Chili und Thai-Basilikum gebraten, dazu Reis und ein Spiegelei. Das klingt so niedergeschrieben wesentlich weniger spektakulär, als es tatsächlich ist. Ich würde behaupten: Das müsst ihr in Thailand essen, weil es ein rundum rundes und außergewöhnliches Geschmackserlebnis ist. Je nachdem wo ihr bestellt, kann es sehr scharf werden. Wenn ihr es selber kocht, könnt ihr die Schärfe natürlich besser kontrollieren. Ein Rezept dazu habe ich euch hier zusammengeschrieben.

  • Hühnchen: Gai Pad Krapau
  • Schwein: Mu Pad Krapau
  • Rind: Nua Pad Krapau
  • Pilze: Het Pad Krapau
  • Tofu: Tao Hu Pad Krapau

Mehr über Thailand

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. […] Wenn ihr wissen wollt, welche Gerichte ihr in Thailand unbedingt probieren solltet, klickt hier. […]

  2. […] Diese 5 Gerichte musst du in Thailand essen – 2. März 2019 […]

Neuer Kommentar

Ich erstelle jeden Artikel mit viel Liebe und Herzblut, daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch eine Minute Zeit nehmt, um mir ein virtuelles Lächeln, aber gerne auch Kritik, Tipps und Anregungen in den Kommentaren da zu lassen. Eure Dear :)

Ich akzeptiere