Eiskonfekt zum Muttertag

Rezept für Eiskonfekt zum Muttertag | www.dearlicious.com

Am 8. Mai, also nächsten Sonntag, ist Muttertag. Man kann diesem Tag die gleichen Vorwürfe machen wie dem Valentinstag, aber man kann ihn auch schlicht als eine von vielen Gelegenheiten wahrnehmen, einem Menschen zu danken. Was Mütter leisten, wird oft als eine selbstverständliche Dienstleistung hingenommen, aber wenn ich eines mit Gewissheit weiß, dann das: Die Liebe, Aufmerksamkeit und bedingungslose Fürsorge eines Menschen ist niemals selbstverständlich. Also nehmt diesen Tag doch als Anlass, um mal wieder Danke zu sagen. Und womit lässt sich Liebe und Dankbarkeit eigentlich besser ausdrücken als mit Schokolade? Genau, mit zartschmelzender Schokolade, auch Eiskonfekt genannt.

Rezept für Eiskonfekt zum Muttertag | www.dearlicious.com

Eiskonfekt lässt sich unfassbar einfach und schnell zubereiten und wie alle Köstlichkeiten, die wir selbst zubereiten, lässt es sich ganz hervorragend individualisieren. Ich zeige euch zwei Varianten, die nicht nur wunderschön aussehen, sondern auch wirklich gut schmecken.

Black & White Eiskonfekt

Ihr braucht dafür:

  • 50 gr Zartbitterschokolade
  • 50 gr weiße Schokolade
  • 100 gr Kokosfett
  • 50 gr Puderzucker

So bereitet ihr das schwarz-weiße Eiskonfekt zu:

  • Die Zartbitterschokolade mit 50 gr Kokosfett im Wasserbad schmelzen.
  • Anschließend rührt ihr 25 gr Puderzucker unter.
  • Die Masse in Eiskonfekt-Papier oder in Pralinenförmchen geben, jedoch nur halb befüllen!
  • Ab damit in den Kühlschrank und während die erste Schicht kalt und fest wird, könnt ihr schon die zweite anrühren. Das Konfekt braucht nicht lange, um fest zu werden.
  • Mit der weißen Schokolade genauso verfahren wie mit der dunklen.
  • Ganz leicht abkühlen lassen, damit bei Zugabe in die Förmchen die erste Schicht nicht wieder schmilzt.
  • Die Förmchen auffüllen und wieder im Kühlschrank erkalten lassen.

Rezept für Eiskonfekt zum Muttertag | www.dearlicious.com

Cranberry-Eiskonfekt

Das braucht ihr:

  • 100 gr weiße Schokolade
  • 100 gr Kokosfett
  • 25 gr Puderzucker
  • 50 gr Cranberry, grob gehackt

So bereitet ihr das Cranberry-Eiskonfekt zu:

  • Wie oben beschrieben, müsst ihr auch hier zuerst Schokolade und Kokosfett schmelzen.
  • Dann Puderzucker und Cranberrys hinzugeben.
  • Förmchen vorsichtig befüllen.
  • Im Kühlschrank fest werden lassen.

Rezept für Eiskonfekt zum Muttertag | www.dearlicious.com

So schnell und einfach könnt ihr etwas Feines zaubern. Ganz nach Geschmack des Menschen, den ihr beschenken wollt, könnt ihr variieren. Und da das Eiskonfekt auch wirklich schnell fest wird, könnt ihr euch daran machen, es hübsch zu verpacken. Das Konfekt muss, beziehungsweise sollte, auch gar nicht im Kühlschrank stehen. Das kalte, schmelzende Gefühl kommt vom Kokosfett. Ich verpacke kleine Geschenke aus der Küche ja am liebsten in kleinen Schraubgläsern.

Zum Valentinstag gab es selbstgemachte Schokocrossies. Die eignen sich zum Muttertag natürlich auch hervorragend. Oder wie wäre es mit einer weißen, heißen Schokolade mit Kirschsaft? Wenn ich Mama wäre, würde ich mich über ALL DAS freuen. Ach was rede ich da, ich würde mich auch so über all diese Schokogrüße freuen. 😉 Und wo wir schon beim „Danke“ sagen sind: Ich bedanke mich bei EUCH. Ihr habt den neuen Blog wunderbar aufgenommen und motiviert mich immer wieder mit eurem Feedback!

Rezept für Eiskonfekt zum Muttertag | www.dearlicious.com

 

 

Ähnliche Beiträge

Teilen:Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on Twitter

4 Kommentare

  1. Darf ich mir das von dir wünschen, auch wenn ich noch keine Mama bin? Wie lecker das wieder ausschaut, meine liebe Dear!
    Ich bin immernoch unheimlich begeistert dabei, deinen neuen Blog Stück für Stück zu erkunden. ♥ Immernoch sehr schön, das denke wohl nicht nur ich! 🙂

    Liebe Grüße, Seija

    1. Du darfst! 😉 Aber nur, weil du es bist. 🙂
      Liebsten Dank, du Liebe! :*

  2. Liebe Dear,
    Dein Eiskonfekt ist zum Verlieben schön – das perfekte Muttertagsgeschenk. Da hast Du wieder eine wunderbare Idee gehabt.
    Liebe Grüße Sigrid

    1. Danke dir, liebe Sigrid!

Neuer Kommentar

Ich erstelle jeden Artikel mit viel Liebe und Herzblut, daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch eine Minute Zeit nehmt, um mir ein virtuelles Lächeln, aber gerne auch Kritik, Tipps und Anregungen in den Kommentaren da zu lassen. Eure Dear :)